Blog Archives

Sehr geehrte Wachtelhundfreunde,

nach Rücksprache mit den Vorstand der LDG (16) werden wir den Familientag 2020 durchführen. (lt. Corona Verordnung Land Thür.:  Ab 75 Personen im Freien meldepflichtig.  Stand 06.07.2020)

Den Link zur Anfahrt findet Ihr hier.
https://goo.gl/maps/k97sffFszewdRV7M7

Der Weg zum Blockhaus ist ab der Ausfahrt “Naherholung Possen Jagdschloß ” Mit A4 “Blockhaus und Pfeil” gekennzeichnet.

Wachtel Heil

Liebe Wachtelfreunde,

Inzwischen ist die Ansteckungsgefahr mit dem Coranavirus glücklicherweise deutlich zurückgegangen. Wir hoffen, Ihr seid alle gesund geblieben. 

Vorbehaltlich der weiteren Lockerungen der Kontaktbeschränkungen durch Corona, lädt die Landesgruppe Thüringen, am 11.07.2020, ab 11:00Uhr, zum Familien- und Welpenspieltag ein. In diesem Jahr wechseln wir den Standort nach Nordthüringen, in den Possenwald – vor den Toren der Stadt Sondershausen. Für Welpen (nur mit gültigem Impfnachweis), Kinder und Erwachsene gibt es verschiedene Programmpunkte.

Anfahrtsbeschreibung:

Freizeitpark „Possen“

Possen 1

99706 Sondershausen

Vom Gelände des Freizeitparks „Possen“ ist der Weg zum Blockhaus ausgeschildert. Die Forststraße ist mit dem PKW zu befahren. Die Wegebenutzung ist mit dem örtlichen Forstamt abgestimmt. 

Eine Woche vor dem Termin werden wir aktuell bekanntgeben, ob die Veranstaltung stattfinden kann.

Da durch die Coronasituation die Erscheinung der DWZ reduziert wurde, können die Termine nur über das Internet bzw. mündlich gestreut werden. 

Um Voranmeldung wird gebeten, per E-Mail: peter.morich@web.de

 Dr. Ulrich Voigt, Landesgruppenvorsitzender

Stefanie Hesse, Schriftführerin

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Mitglieder, liebe Freunde des Deutschen Wachtelhundes,
wir alle haben uns auf die Hauptversammlung des Vereins für Deutsche Wachtelhunde
e.V. (VDW) in Mosbach im Mai 2020 gefreut.
Leider müssen wir, wie die ganze Welt, derzeit viele Pläne vor dem Hintergrund der

Corona- bzw. Covid-19-Pandemie aufgeben. Aktuell sind in Baden-Württemberg Veran-
staltungen mit über 100 Personen in geschlossenen Räumen untersagt, Veranstaltungen

mit 50-99 Personen sind anmeldepflichtig und unterliegen einer Einzelfallprüfung der Er-
fordernis.

Zwar gilt das aktuelle Verbot für Veranstaltungen mit mehr als 100 Personen in geschlos-
senen Räumen zunächst nur bis 19. April 2020, aber von einer Verlängerung des Verbo-
tes ist auszugehen.

Selbst wenn das Verbot bis zum 23. Mai 2020 tatsächlich aufgehoben wäre, stellt sich die

wichtige Frage, ob eine Ausrichtung einer so großen Veranstaltung schon sinnvoll und ver-
antwortungsvoll wäre.

In der Art der Veranstaltung, sprich Teilnehmer aus allen Gebieten und Deutschlands und
verschiedensten weiteren Ländern, einer Teilnehmerzahl über 500 Personen, größte Teile

der Veranstaltung in geschlossenen Räumen erfüllt unsere Hauptversammlung alle Krite-
rien, um als besonders risikoreich eingestuft werden zu müssen.

Die Vorbereitungen für die Hauptversammlung 2020 in Mosbach (HV 2020) sind bereits
weit gediehen, vieles ist bereits gebucht, beschafft, gebastelt und bestellt. Das ganze

Team ist in großer Vorfreude auf die HV 2020 und nahezu täglich in irgendeiner Weise da-
mit beschäftigt, die HV 2020 vorzubereiten.

Die Entscheidung fiel uns deshalb sehr schwer, aber nach sorgfältiger Überlegung und
Abwägung der Risiken kam der Vorstand der Landesgruppe Baden-Württemberg Nord zu
dem Schluss, dem Bundesvorstand des VDW die Absage der für Mai 2020 geplanten
Hauptversammlung zu empfehlen.
Der Bundesvorstand ist unserer Empfehlung gefolgt und hat die Hauptversammlung
im Mai 2020 in Mosbach abgesagt.
Die Sorge um die Gesundheit der Teilnehmer vor Ort und deren Familien zuhause ist sehr
groß und ließ keine andere Entscheidung zu.
Die Frage, ob und wann die Hauptversammlung 2020 nachgeholt werden kann, wird auf

Grundlage der weiteren Entwicklung der COVID-19-Pandemie und der rechtlichen Rah-
menbedingungen so früh als möglich entschieden.

Sie alle werden zu gegebener Zeit darüber über die DWZ oder schriftlich informiert.

Ich wünsche Ihnen und den Ihrigen, auch im Namen des Vorstands der Landesgruppe Ba-
den-Württemberg Nord, in diesen Tagen vor allem Gesundheit und hoffe auf Ihr Verständ-
nis für die getroffene Entscheidung, die HV 2020 abzusagen.

Mit freundlichen Grüßen und Waidmannsheil!

Liebe
Wachtelfreunde der Landesgruppe Thüringen,

vom 21.05.2020 bis zum 23.05.2020 findet in Mosbach die nächste HV statt. Die Terminplanung und Buchung der Übernachtung ist nicht immer einfach. Damit Ihr eine Planung vornehmen könnt, bitte ich Euch, mir bis zum 15.12.2019 mitzuteilen, wer als Delegierter der Landesgruppe teilnehmen möchte. Die Abstimmung der Delegiertenliste erfolgt auf der nächsten Landesgruppenversammlung am 07.03.2020 in Dachwig Döllstädt.

Dr. Ulrich
Voigt

Vorsitzender
der LG

Gern darf ich euch mitteilen, dass der Züchterpreis 2016 nun online ist.

 

Viel Spaß damit.

 

Züchterpreis_16

Liebe Thüringer Wachtelfreunde,

hiermit lade ich Euch zur Versammlung der Landesgruppe am 07. 03. 2019 ein.
Die Versammlung findet im Mühlenhof Bosse , Lange Straße 57 in 99100 Dachwig statt.

Die Versammlung beginnt um 13:00 Uhr

Tagesordnung:

1. Begrüßung
2. Ehrungen
3. Bericht des Vorsitzenden
4. Bericht des Prüfungswartes
5. Bericht des Zuchtwartes
6. Bericht des Kassenwartes
7. Bricht der Kassenprüfer
8. Entlastung des Vorstandes
9. Wahlen: Kassenwart, Zuchtwart, stellvertretender Zuchtwart
10. Verschiedenes

Anträge bitte bis 01.03. 2019 an den Vorstand einreichen.

Dr. Ulrich Voigt

Wir laden alle Wachtelhundfreunde und frischgebackene Welpenführer mit ihrem zwei- und vierbeinigem Anhang zu unserem diesjährigen Familien- und Welpenspieltag ein. Spiel, Spaß, Freude an den Hunden und Zeit für fachlichen Austausch stehen im Vordergrund. Zudem überreichen wir den Züchterpreis des Jahres 2016.

Wann: Samstag, 18.08.2018, Beginn: 10:30Uhr

Wo: Forsthaus Erfurt- Willrode (Forststraße 71; 99097 Erfurt-Egstedt)

Diverse Aktionen an denen es Preise zu gewinnen gibt, sind für die Kinder vorbereitet. Die Welpen können das nahe gelegene Wasser besuchen, ihre Fähigkeiten an verschiedenen Stationen unter Beweis stellen und ausgiebig miteinander spielen. Die Hunde müssen geimpft, entwurmt und frei von ansteckenden Krankheiten sein.

Selberverständlich ist für unser leibliches Wohl bestens gesorgt.

Dr. Ulrich Voigt, LG Vorsitzender
Stefanie Hesse, stellv. Schriftführerin

Endlich ist es soweit, anbei findet ihr den Züchterpreis für das Jahr 2015.

 

Viel Spaß beim Lesen.

Züchterpeis 2015

HPIM0960 HPIM0967 (1)

Jagdliche Wasserarbeit steht derzeit im Fokus der Politik. Viele Nachbarländer des Freistaates Thüringen haben die Wasserarbeit mit der lebenden Ente untersagt.

Der Praktiker fragt sich hier an dieser Stelle:

„Wie soll mein Hund die Praxis denn überhaupt lernen?“

Doch! es gibt diese Antworten, Gesetzeskonform , VDW – und JGHV – Prüfungskonform in Thüringen!

Kein Wunder dass auch wir überrollt wurden. 14 Anmeldungen viele aus den besagten Nachbarländern. Also wurde aus einem Wasserübungstag zwei gemacht (15.08.15; 22.08.15). Einen für die Thüringer und einen für die Gäste. Der weitgereiste Gast kam übrigens aus Oberfranken.

Somit hatte jeder Hund sein Wasser, seine Fläche und genügend Zeit für Axel Krüger seine Fähigkeiten zu zeigen. In der Person von Axel Krüger welcher hier gleichzeitig als Organisator, Trainer und Richter fungierte wurden die Gespanne instruiert und konnten dann in der herrlichen Anlage der Fam. Koschorrek unter praxisgerechten Bedingungen ausgiebig trainieren.

An dieser Stelle unser Dank an Fam. Koschorrek!

Wie gesagt Gesetzeskonform , VDW – und JGHV – Prüfungskonform !

Wie hat Axel das gemacht?

Schritt für Schritt wurden die Gespanne angeleitet um auf Kommando eine Wasserfläche von ca. 50 Metern schwimmend zu überwinden um dann die ausgelegte Ente im dichten Schilfbestand zu suchen, zu finden und in der Folge sauber zu apportieren. Im Anschluss an diese erste Lektion erfolgte die Simulation einer Prüfung „ JGHV Wasser „ in der die einzelnen Elemente nochmals erklärt und in der Summe geübt wurden.

Resümee:

  • Zufriedene Teilnehmer, gelungene Wasserübungstage im Norden des Freistaates Thüringen.
  • Brauchbare Hunde für die Wasserwildjagd

Anmerkung des Autors:

In den Niederlanden werden 2015 zehntausende Wildgänse vergast! Die Jagd auf Gänse wurde aus Tierschutzgründen verboten: (u.a. Landwirtschaftliches Wochenblatt v. 10.06.2015)